Verfasst von: Caloundra Globetrotters | 28/10/2012

Trenčin – Trenčianske Teplice

28.10.12
Tag 122
Von Trenčín nach Trenčianske Teplice
12.2km  450 hm 3 Std

Wetter: der Winter ist da –  kalt, aber keine weiteren Schneefälle

Gestern hat es den ganzen Tag nonstop geregnet. Wir blieben eine weitere Nacht in unserem schönen Hotel mit Sauna und Massage.
Übernacht gab es dann etwas Schnee. Alles war überzuckert heute.

image

Nachdem der Wetterbericht für heute keine weiteren Niederschläge meldete, sind wir heute noch eine Etappe gelaufen. Sie war kurz und leicht mit dem höchsten Punkt nur 435 m.
Trotzdem hat sie wohl das Ende für unseren E8 – so wie wir ihn kennen – bedeutet. Das Wandern war recht schwierig, sobald man gerade Wegabschnitte verließ. Auch nur geringfügige Steigungen waren sehr rutschig. Die Markierung war auch oft nicht zu sehen und wir waren heilfroh, als wir in Teplice ankamen.

image

Die nächsten Tage soll es weiterschneien und wir kommen allmählich in höhere Lagen über 1000 Meter. Es hat wohl keinen Sinn mehr. Schade! Hätten wir vorher gewußt, wie gut uns das Laufen in der Slowakei gefällt, hätten wir nicht so viel Zeit in Österreich „verplempert“… aber da hat es uns ja auch gut gefallen.

image

Vielleicht können wir die Slowakei bei unserem nächsten Europatrip noch etwas mehr erforschen.
Wir bleiben jetzt für die nächsten 3 Tage in einem Apartment in Teplice (das ist die slowakische Antwort auf das tschechische Marienbad – ein Heilquellenkurort) und vielleicht können wir noch ein paar Kilometer laufen, falls das Wetter sich verbessert.
Es kommt auf jeden Fall in den nächsten Tagen noch mal ein blog mit den Statistics…


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: