Verfasst von: Caloundra Globetrotters | 27/10/2012

Zelená Voda – Mnichova Lehota

26.10.12
Tag 121
Zelená Voda nach Mnichova Lehota
(Bus nach Trencin)
26.7km  1180hm  5.5 Std

Wetter: kein Nebel aber kalt

Vom Hotel ging es erst am See entlang und dann unter der Autobahn durch nach Beckov. Die Ruine der Burg konnten wir schon die ganze Zeit sehen und auch die Kommunikationstürme auf dem Inovec, einem anderen Teilziel.

image

Unser Track führte uns hinauf zur Burg und dann auf und ab durch den Wald bis zur Straße von Selec. Dann ging es relativ gemütlich hoch auf den Hradisko (733m) und dann teilweise sehr steil zum Pod Invocom (940m) etwas unterhalb des Považsky Inovec.

image

Es war sehr kalt dort oben und wir hielten uns nicht sehr lange auf sondern stiegen ab zur schönen Chata Pod Invocom. Dort hätten wir auch übernachten können, aber die Wettervorhersage ist für Regen +++ und/oder Schnee für das Wochenende und da wollen wir eigentlich nicht draußen sein.

image

Also hatten wir nur eine heiße Knoblauch- Gemüsesuppe und ein Bier und weiter ging die wilde Jagd gemütlich in das Tal von Mnichova Lehota. Dort stiegen wir in den Bus nach Trenčín. Eigentlich wollten wir ins Hotel Tatra, das am Etappenende an der Burg von Trenčín ist, aber das war so ein hochherrschaftlicher Prachtbau und heißt jetzt Elisabeth. Wir trauten uns nicht rein….
Dafür trauten wir uns ins Grand Hotel, nach Internet Preischeck. Ein superrenoviertes, sehr gemütliches Hotel im Zentrum. Unsere teuerste Unterkunft in Slowakien bisher, aber trotzdem gutes Preis-Leistungsverhältnis. Eine Sauna gibts auch und Massagen kosten €8.50 per 30 minuten. Da werden wir vielleicht morgen zuschlagen, und den Regen aussitzen.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: