Verfasst von: Caloundra Globetrotters | 24/10/2012

Jablonica – Myjava

24.10.12
Tag 119
Von Jablonica nach Myjava
31.6 km,  860hm,  6.5 Std

Wetter: bewölkt, neblig und kühl

Um zurück zum Track zu kommen, mußten wir von Jablonica nach Hradište laufen. Leider ging der Radweg nur auf der Straße. Das waren 5 Kilometer, die uns nicht gefielen.

image

Hinter Hradište ging es aber wieder in den Wald und nach einigem bergauf trafen wir auch wieder auf unseren E8. Durch den ständigen Nebel und die hohe Luftfeuchtigkeit war die Moral nicht besonders hoch. Das Stück nach Brezová pod Bradlom zog sich ewig in die Länge. Die ursprünglich aufgeschriebenen 22 Kilometer von Dobra Voda nach Myjava haben 100% ig nicht gestimmt. Wahrscheinlich waren es 32km.
Von Brezová aus dauerte es auch noch ewig bis zum Ziel. Der Berg Bradlo war auch im Nebel. Wir sahen wieder den ganzen Tag niemand und überlegten uns, daß man schon ganz schön isoliert ist beim Wandern durch die Karpaten. Das ist auch jetzt unser Problem. Die niedrigen Karpaten haben wir jetzt durchwandert. Jetzt ginge es über die Bilé Karpaty (die weißen Karpaten) weiter.Die sind etwas höher und auch  isoliert. Dann kommt die niedrige Tatra. Ab Freitag ist ein Temperatursturz gemeldet mit Schnee bis nach Bratislava. Wir haben deshalb die Tour geändert und werden morgen nur einen kürzeren Trip in die weißen Karpaten machen und dann mit dem Zug nach Nove Mesto nad Vahom fahren. Und dann muß man halt abwarten, was das Wetter macht. Die Orientierung im Nebel ist auch nicht ganz einfach. Heute sind wir auch 2 mal fehlgelaufen..
Myjava hat ein 4 Sternehotel, das wir nicht aufgesucht haben. Wir haben dafür in der Penzión Spoločenský Dom ein nur teilrenoviertes Appartment gekriegt.
Nicht so gut wie gestern, aber paßt schon. Ein Supermarkt ist auch gleich da, da haben wir uns mal wieder selberversorgt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: