Verfasst von: Caloundra Globetrotters | 22/10/2012

Svätý Jur – Piesok

22.10.12
Tag 117
Von Svätý Jur nach Piesok
28km,  1120hm,  6 Std

Wetter: sonnig und mild

Früh sind wir erst mal wieder zum Anschluss an unseren E8 hochgeklettert und dann ging es wieder wunderschön durch den Wald.

image

Kein Mensch war heute zu sehen, nur ganz zum Schluss begegnete uns ein Radler. Die Markierung ist immer noch sehr gut, die Rastplätze glänzten dafür heute durch Abwesenheit. An sonsten ging es viel rauf und runter, wie aus den Höhenmetern ersichtlich. Unser erster Berg heute war der Somar (650m). Gegen Mittag waren wir am Sedlo Baba. Da gab es ein tolles Hotel. Leider konnten wir nur Mittagessen, weil wir uns noch etwas weiter bewegen wollten. Für 3 Flaschen Pilsner Urquell, ein Gemüserisotto und überbackene Auberginen mit Kartoffeln haben wir €12 bezahlt… es war sehr gut und liebevoll angerichtet. Die Biere haben wir dann auf den teilweise steilen Aufstiegen zum Skalnatá (704m) gemerkt…

image

Bei Čermak haben wir unseren Weg verlassen und sind nach Piesok abgestiegen zwecks Übernachtung. Wir sind in einer chata (Hütte) untergekommen, aber eine heiße Dusche gab es.
Morgen geht es weiter. Keine Ahnung, ob es am Etappenziel was zum Übernachten gibt, aber es hat einem Bahnhof. Wir werden sehen.
Wir sind sehr froh, daß wir uns nach Slowakien gewagt haben. Bisher ist unser Eindruck nur positiv. Die Landschaft ist grandios.

image

Man sieht nur Berge und Wald, weil die Ortschaften sich in den Tälern verstecken. Essen in Restaurants ist oft gewichtsweise angegeben. Da weiss man so etwa, was man kriegt. Uns gefällts. Leider scheint sich am Wochenende das Superherbstwetter zu verabschieden und der Winter sagt hallo mit Temperaturstürzen und möglichen Schneefällen. Das ist dann unter Umständen das Ende für uns.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: