Verfasst von: Caloundra Globetrotters | 24/07/2012

Haslach – Bad Leonfelden

24.7.12
Tag 97
Von Haslach nach Bad Leonfelden
29.2km  6 Std  790hm

Wetter: sonnig und sehr warm, etwas windig

Heute gab es viel Asphalt und breite Wege mit teilweise wenig Schatten – also nicht so toll. Die Wärme war auch wieder gewöhnungsbedürftig.
Von Haslach ging es länglich bergauf bis zur Helfenberger Hütte. Dann ging es weniger steil zum Guglwald.

image

In diesem Gebiet verläuft die Grenze zur Tschechei.

image

Ein Mahnmal des Eisernen Vorhangs zeugt von dieser dunklen Etappe in der Europäischen Geschichte.
Weiter ging es hoch zum Sternwald mit  Windturbinen. Die letzten Höhenmeter hoch zum Sternstein haben wir uns gespart und sind lieber im Gasthof zur Waldschenke eingekehrt. Durch das genossene Bier haben wir dann die Wegmarkierung verloren und sind auf Alternativwegen nach Bad Leonfelden abgestiegen.

image

Dort waren wir noch beim Hofer – so heißt der Aldi in Österreich – einkaufen. Unterkünfte hier waren alle auf der teuren Seite, so sind wir in einer Privatpension gelandet, die schon viel bessere Zeiten erlebt hat. Es ist auch alles ein bisschen schmuddelig und unordentlich… passt schon. Thats life
Noch eine kurze Meldung zum Ende:
Das Schöneben, das so viel Regenvorhersage hatte, daß wir einen Tag aussetzten war nicht das Schöneben im Böhmerwald, sondern Schöneben in der Steiermark. Die hatten so viel Regen, daß es jetzt ein Notstandsgebiet ist mit Schäden in vielen Millionen…


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: